SCHRIFT - +

Informationen und Dateien zum herunterladen

Suche

21.08.2019

Inhalt

Verträge für Akut- und Übergangspflege (6 Dokumente)

Mit tarifsuisse sowie mit Helsana, Sanitas und KPT haben wir Tarifverträge zur Akut- und Übergangspflege ausgehandelt. Diese wurden nun vom Regierungsrat genehmigt und gelten rückwirkend ab dem 1. Januar 2013.

Voraussetzung für die Erbringung von Leistungen der Akut- und Übergangspflege ist, dass eine entsprechende Verordnung einer Spitalärztin/eines Spitalarztes vorliegt (Art 4 bzw. 5 der Verträge). Dem Versicherer muss ein entsprechendes Meldeformular zugestellt werden (siehe Anhang der Verträge).

Die Pflegetarife für die Übergangspflege sind in beiden Verträgen gleich hoch CHF 133.- pro Tag. Davon übernimmt der Versicherer CHF 59.85 und der Kanton CHF 73.15 pro Tag. Den Patientinnen/Patienten dürfen keine Pflegekosten in Rechung gestellt werden.

Bei beiden Verträgen kann eine Voll- oder Teilpauschale gewählt werden. Die Tarife dafür sind jedoch unterschiedlich. Die genauen Tarife finden Sie im Anhang 1 des Vertrages mit tarifsuisse; im Anhang 3 des Vertrages mit Helsana, Sanitas und KPT.

In der Beilage finden Sie die beiden Verträge sowie ein Beitrittsformular. Wenn Sie den Verträgen beitreten möchten, stellen Sie uns das Beitrittsformular bitte vollständig ausgefüllt zu.

Abrechnung der Leistungen mit der GEF
Hier finden Sie die Informationen und das Formular für die Abrechnung mit der GEF:>Link

Hotelleriekosten
Diese müssen von den Patientinnen/Patienten selber getragen werden, eine Finanzierung über Ergänzungsleistungen ist zurzeit nicht möglich.

Für die Abrechnung von Akut- und Übergangspflege benötigen Sie eine separate Zahlstellenregisternummer (ZSR-Nummer-AÜP). Wer noch keine hat, kann diese bei der SASIS bestellen. (zsr@sasis.ch) oder link

Zurück
powered by sitesystem® Konzept & Webdesign: id-k.com