SCHRIFT - +

Wir machen die Berner Heime stark!
Erfahren Sie mehr - surfen Sie durch unser Angebot

Suche

18.06.2019

Inhalt

14. März | 2017

Initiative für eine starke Pflege (0 Dokumente)

Der vbb|abems unterstützt die meisten Anliegen des SBK. Diese können aber nicht über den Weg der Initiative umgesetzt werden.

Der Schweizerische Berufsverband der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner (SBK) hat die Initiative für eine starke Pflege lanciert. Diese will, dass die Pflege angemessen abgegolten werden soll, dass Bund und Kantone die Pflege fördern und als wichtigen Bestandteil der Gesundheitsversorgung anerkennen.

Zudem soll die Öffentliche Hand sicherstellen, dass eine genügende Anzahl von diplomierten Pflegefachpersonen für den zunehmenden Bedarf zur Verfügung steht und dass die in der Pflege tätigen Personen entsprechend ihrer Ausbildung und ihren Kompetenzen eingesetzt werden können. Insbesondere soll festgelegt werden, welche Pflegeleistungen Pflegefachpersonen in eigener Verantwortung und welche sie auf ärztliche Anordnung hin erbringen können.

Diese Forderungen unterstützt der vbb|abems. Nicht unterstützen können wir jedoch den Weg zur Umsetzung dieser Anliegen. Wird die Initiative angenommen, würden in der Bundesverfassung diplomierte Pflegefachpersonen als einzige Berufsgruppe aufgeführt und gegenüber solchen, die in Alters- und Pflegeheimen auch wichtige Aufgaben erfüllen, privilegiert. Beim Bund sind zudem Projekte am Entstehen, die eine Förderung der Pflege und von Pflegefachpersonen anstreben. Die berechtigte Forderung nach mehr Kompetenzen und Eigenverantwortung für Pflegefachpersonen muss im Krankenversicherungsgesetz und in dessen Verordnungen geregelt werden und nicht in der Bundesverfassung.

Zurück
powered by sitesystem® Konzept & Webdesign: id-k.com