SCHRIFT - +

Wir machen die Berner Heime stark!
Erfahren Sie mehr - surfen Sie durch unser Angebot

Suche

18.06.2019

Inhalt

01. Juli | 2016

Debitorenverluste fallen bescheiden aus (3 Dokumente)

Vor kurzem haben wir eine Erhebung zur Höhe der Debitorenverluste durchgeführt. In der Beilage finden Sie die Auswertung dazu.

Die Verlustquote über alle Betriebe beträgt 0.28% für das Jahr 2014 und 0.27% für das Jahr 2015. Das sind tiefe Werte. Einige wenige Betriebe weisen eine Verlustquote von mehr als 1.5% aus. Die Verlustquoten wurden in Prozenten der Leistungen berechnet, die den Bewohner/innen in Rechnung gestellt wurden. Details zur Auswertung finden Sie in der Beilage.

Vorstand und Konsultativkommission unseres Verbandes sehen aufgrund dieser Werte keinen Handlungsbedarf. Heime, die keine oder sehr geringe Verluste aufweisen, bearbeiten Ausstände sofort und kontinuierlich. Gute Erfolge hat, wer bei den Verantwortlichen für die Zahlungen auch telefonisch an die Zahlungsmoral appelliert. Wir empfehlen zudem die von CURAVIVA Schweiz vor kurzem überarbeiteten Empfehlungen zur Vermeidung von Debitorenverlusten. Sie finden diese in der Beilage.

Rechtlich prüfen wollen wir aber, ob bei den ausgeschlagenen Verlassenschaften eine Rechtslücke besteht und wie diese allenfalls geschlossen werden kann. Wir werden dazu ein Rechtsgutachten in Auftrag geben.

Zurück
powered by sitesystem® Konzept & Webdesign: id-k.com